Die Rote Fahne, „Flamme der Revolution“, Sigbert Fliegel, 1967

Natürlich war die Fahne in der Originalfassung rot. Jeder fortschrittliche Mensch weiß schließlich wie die Arbeiterfahne aussieht. Man braucht sich nur zeitgenössische Darstellungen der Symbolik der „Pariser Kommune“, 1871, ansehen. Fotos 2022
In der ursprünglichen Form stand die Fahne auf einem größeren Platz, in den die „Straße der Opfer des Faschismus“ und die Poststraße einmündeten. Heute ist dieser Standort durch ein Parkhaus und das Sujet durch eine bunte Bemalung architektonisch völlig entwertet.
Ein klassisches Bild des Denkmals.
Quelle: „Zwei an der Saale, Halle – Halle-Neustadt“, VEB F.A. Brockhaus Verlag Leipzig, 1981.

Was veranlasst jemanden zu so einer Farbgestaltung?

Ein paar Fragen:

  • Sollte ein Künstler über Grundkenntnisse der Geschichte verfügen?
  • Sollte ein Künstler in der Lage sein, eine rote Farbe zu beschaffen?
  • Warum ist es ihm dann nicht gelungen?
  • Ist er ein Lakai des Geldes?
  • Ist er ein Lakai der Bourgeoisie?
  • Ist Kunst noch Kunst, wenn sie zu einer Ware wird?

Es verwundert mich etwas, dass keine Regenbogenfahne daraus geworden ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s