Gedanken über die Freizeit

Kuschellampe

Der Winter ist vorbei und man kann sich wieder länger draußen aufhalten. Jedoch bleibt die Frage, was man an Regentagen sinnvolles tun kann oder wie man mit seinen Kindern oder Enkeln einen schönen Nachmittag verbringt. Was liegt da näher als zu Basteln. Ich habe vor kurzem aus Restmaterialien zwei Lampen gebaut.


Die erste mit 2 Glühbirnen zu je 15 Watt. Diese dient nicht in erster Linie zur Raumbeleuchtung, sondern soll eher eine gemütliche Atmosphäre erzeugen
Vormontage ohne die Lackierung.

Es gibt da noch ein etwas helleres und offeneres Modell zur Beleuchtung des Zimmers. Der Aufbau dieser Lampe folgt keinem geometrischen Konzept, sondern besteht aus wahllos aneinandergeschraubten Brettern. Die Idee dazu kam mir beim Jenga spielen. Hier sind zwei 40 Watt Glühbirnen verbaut.

Die Wärmeabfuhr ist bei dieser Bauweise kein Problem. Die Blendwirkung der Glühbirnen kann durch die Breite der Bretter gesteuert werden. Hier ist der Sitzbereich an der rechten Seite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s