Giebelgestaltung 7, Reinhard Dietrich, 1979

Sonnenblumenhaus, Rostock, Mecklenburger Straße, früher Hermann-Matern-Straße

Hermann Matern war ein deutscher Arbeiter. Er trat 1911 in die SPD ein und verlies diese aus Protest gegen die Bewilligung der Kriegskredite 1914 wieder.

Nach der Novemberrevolution 1918 trat er in die KPD ein und organisierte den Kampf der Arbeiterklasse gegen den deutschen Imperialismus und gegen den Faschismus. 1933 wurde er von den Faschisten verhaftet, konnte jedoch 1934 fliehen und emigrierte aus Deutschland.

Ab 1945 widmete er sich dem Aufbau der DDR.

1990 wurde die Straße von der BRD umbenannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s