VT-Faltendach (vorgefertigte, trapezförmige Faltwerkträger)

Mehrzweckgebäude in Schwedt.

Das VT-Faltendach wurde in den 1960er Jahren in der DDR für entwickelt. Die aus Spannbeton gefertigten Elemente konnten frei Überdachungen bis zu einer Spannweite von 24 m realisiert werden. Die Elementbreite betrug 2,40 m.

Jugendclub in Schwerin.

Die Normung dieser Bauweise schloss auch die dazugehörigen Auflagersysteme und Stützen mit ein.

Auszug aus DDR Katalog für VT-Faltendach

Es wurde ein Bauteilkatalog erstellt aus dem sich die Planer entsprechend ihren Wünschen bedienen konnten. Eine weite Verbreitung und eine hohe Effektivität dieser Bauweise war die Folge. Es ist also ein positives Beispiel für den Erfolg einer gesamtgesellschaftlichen Planung der Wirtschaft.

Ladenzeile in Gera.

Ein paar Adjektive, die zur Zeit Sorgen haben für Floskeln gehalten zu werden, treffen hier genau den Kern: nachhaltig, zukunftsweisend, kostengünstig und effektiv.

Sporthalle in Berlin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s