„Vater und Sohn“, Hans Detlev Henning, 1985

Frankfurt/Oder, Heilbronner Straße, früher Wilhelm-Pieck-Straße. Foto 2020

Vielleicht hat sich der Sohn ein Lied vom Papa gewünscht, und dieser spielt es ihm auf einer Mundharmonika vor. Es erinnert mich an eine Zeit die noch nicht vom dauerhaften Medienkonsum geprägt war. Im Hintergrund, gewissermaßen als Kontrast oder Fingerzeig, ein Zeugnis des Niederganges der Kultur mit Graffitis am „Lichtspieltheater der Jugend“.

Kann Staunen und Aufmerksamkeit schöner dargestellt werden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s