„Brunnen der Lebensfreude“, Jo Jastram und Reinhard Dietrich 1985

Auf dem Universitätsplatz, Früher „Stalinplatz“
Bei seiner Eröffnung regte die Gestaltung des Brunnens zu zahlreichen Diskussionen an, genauso wie man das von einem Kunstwerk erwarten sollte.
Nur in der Mitte befindet sich ein kleines Wasserbecken, der Rest des Brunnens ist begehbar, was vor allem die Kinder im Sommer gerne nutzen.
Heute ist der Brunnen aus dem Rostocker Zentrum nicht mehr wegzudenken. Schön, das er in der heutigen Zeit komplett erhalten wurde, wenn ich da an Dresden denke……

2 Kommentare

  1. Oh ja… den Spießern der Stadt kräuselte sich damals sowas von der Nacken. Sie bekamen regelrechte Schnappatmung, wenn sie sich das Kunstwerk ansahen. Schon damals nannte man ihn deshalb „Pornobrunnen“ :D. Heute wie damals bietet er ein Wasserspass für die Kinder und für die Hunde an heißen Tagen eine wohltunende Abkühlung.
    Leider hat man die Fontänen nach der Sanierung verkleinert und er sprudelt dabei nicht mehr soooo erfrischend. Aber man will ja nicht meckern 😀

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s