Die Kunst der Manipulation der Gedanken

Zwei Grafiken der ARD, gefunden bei
http://blauerbote.com/2021/04/11/aufrechterhaltung-von-massenpanik-tagesschau-manipuliert-grafiken/

An der neuen Farbgestaltung dieser Grafik ist die „Gefahr“ gut zu erkennen. Wenn die Gefahr nicht zu spüren oder anderweitig, etwa an einer erhöhten Sterblichkeit, zu bemerken ist, muss sie eben „sichtbar“ gemacht werden.

Ich finde es auch angemessen, dass sich nur solche Profis, wie die gebührenfinanzierte ARD mit der Manipulation der Gefühlswelt der Menschen beschäftigen, besteht dabei doch auch ein gewisses Missbrauchspotential. Dieses kann bei Individuen, die nur ihrem Gewissen und ihrem Portmonee Rechenschaft schuldig sind ausgeschlossen werden.

Über den Inzidenzwert habe ich mir auch ein paar Gedanken gemacht. Über den PCR-Test mit der zig-fachen Potenzierung des kleinsten Krümmels möchte dabei gar nicht reden. Die kann man mühelos durch die bewährten Schnelltest in der Fußgängerzone ersetzen. Ich möchte die Sache einfach etwas mathematisch angehen. Naturwissenschaft ist irgendwie glaubwürdig.

Natürlich muss ich zuerst eine Annahme treffen. Ich unterstelle also bei den durchgeführten Tests eine Fehlerquote von 2 %, ein Wert der in der Praxis eigentlich nicht erreicht wird.

Hier muss ich noch eine zweite Annahme treffen, ich unterstelle das alle getesteten Menschen gesund sind.

Wenn ich also 1.000 Menschen teste, ergibt das 20 Kranke, die eigentlich gesund sind. Hochgerechnet auf 100.000 Menschen wären das 20.000 „Kranke“, also 2 %. Der Inzidenzwert ist 20, obwohl mir seine Ableitung mathematisch nicht ganz einleuchtet.

Damit kann kein Politiker etwas anfangen. Es müssen also 10.000 Menschen getestet werden. Das ergibt dann 200 „Kranke“, was hochgerechnet auf 100.000 Delinquenten erstaunlicherweise genau 2 % ergibt. Der Inzidenzwert ist jetzt schon 200. Das kann sich sehen lassen.

Ich versuche nur noch herauszufinden, was sich jetzt objektiv verändert hat. Aber man kommt schnell drauf, auch mit einem etwas verschlanktem Abitur, der wichtigste Eingangswert des Inzidenzwertes ist die Anzahl der Tests.

Also Corona Leugner würde ich natürlich den Inzidenzwert auf 50 Einwohner beziehen. Dann kann dieser auch bei 100%-er Fehlerquote nicht über 50 steigen.

Ein Kommentar

Schreibe eine Antwort zu Ulrike Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s